Michel und die Wolfsgrube - www.theaterblaueshaus.de
Sie sind hier: www.theaterblaueshaus.de
.

Michel und die Wolfsgrube

Es war Montag, der 26. Dezember, als Michel „Das große Aufräumen von Katthult“ veranstaltete und die Maduskan in der Wolfsgrube fing.
Ein Handpuppenspiel für Menschen ab 5 Jahre nach Astrid Lindgren

 

Michel und die Wolfsgrube"Großes Aufräumen", ja, so sagten die armen, alten Menschen aus dem Armenhaus nachdem sie sich an Michels Festschmaus so richtig satt gegessen hatten.
Aber eigentlich war dieses Festessen für Michels Verwandschaft bestimmt, die am nächsten Tag auf den Katthulthof zum Weihnachtsfest eingeladen waren.
 
Dieses Festessen wurde später für alle Zeiten "Das große Aufräumen von Katthult" genannt, denn man muß wissen, dass man davon noch lange danach in Lönneberga redete.
Worüber man nicht redete, das war Michels Grube. Die hatte er gegraben um einen Wolf drin zu fangen.
Und er machte tatsächlich fette Beute, nur war es kein Wolf der da in seine Wolfsgrube gefallen war.

 

Spiel, Figuren und Bühne:
Volker Schrills
Regie: Anne Swoboda
Musik: H.-P. Katzenburg
 
Altersbegrenzung:
ab 4 Jahre
Spieldauer:
ca. 50 Minuten
max. Zuschauerzahl:
130 Personen

benötigte Spielfläche:
Breite: 4,5m, Tiefe: 3m, Höhe: 2,7m
 


.